lena-larissa senge

 

Lena wurde am 08. Mai 1993 in Herford, NRW geboren. Bereits im Alter von 5 Jahren begann Lena im Kinderchor der Musikschule Bad Salzuflen erste Gesangserfahrungen zu sammeln. Ungefähr zu dieser Zeit kam der Wunsch zum Traumberuf Sängerin auf. Als Teenager wechselte sie in einen Pop-Chor und nahm ab dem 11. Lebensjahr Gesangsunterricht im Pop / Soul / Jazz-Bereich. Parallel dazu begann sie in verschiedenen Bandprojekten zu singen. Mit 14 Jahren gründete sie zusammen mit Musikerfreunden ihre erste Rockband, die bis 2016 bestehen blieb. In der Musikschule Herford sammelte sie zudem in einem Vocal Ensemble Erfahrungen in klassischem Gesang und wirkte bei fünf Musical-Projekten als Bühnendarstellerin mit. Mit der Ausrichtung zunächst auf Musical-Gesang zog es sie mit 16 Jahren dann vermehrt zum Jazzgesang hin. Zu diesem Zeitpunkt nahm sie Unterricht bei der Detmolder Vokalpädagogin und Sängerin Ulrike Wahren.

Nach dem Abitur begann Lena mit 18 Jahren ihr Bachelor-Studium "Musikerziehung / Vokalpädagogik Jazz" am Institut für Musik der Hochschule Osnabrück (Niedersachsen). Während des Studiums gründeten sich drei ihrer aktuellen Hauptprojekte LARIZA, LUAH und Inspiration, Dear!. Während des BA-Studiums absolvierte Lena ein Auslandssemester an der Sibelius Akademie in Helsinki, Finnland. Zwischen 2012-2017 wurde Lena vor allem geprägt durch Dozentinnen wie Anne Hartkamp, Simin Tander, Efrat Alony, Carmen Lundy (Helsinki) und Angelika Niescier. Im Sommer 2017 zog es sie nach dem abgeschlossenen Studium in die Musikmetropole Köln, wo sie derzeit einen 2-Fach-Master in "Musikvermittlung / Medienkulturwissenschaft" studiert. Durch das Studium begann sie ihre Tätigkeit beim Netzwerk Musikvermittlung e.V., ein Verein, der von Studierenden und Dozierenden der Musikvermittlung gegründet wurde und sich für Musikvermittlungs-Projekte in und um Köln engagiert. Neben dem Studium arbeitet sie als freischaffende GesangslehrerinMusikvermittlerin, Musikerin und Komponistin in Köln.

Fotos: Mira Luna (oben), Kurt Rade (unten)